Der riesige Wrangell-St.Elias-Nationalpark in Alaska, etwa so groß wie Österreich, bietet nur wenige Zugänge, die ohne Schiff oder Flugzeug erreichbar sind. Eine diese wenigen Möglichkeiten ist die Nabesna Road, eine unbefestigte Straße, die durch das gleichnamige Tal führt. Bis heute ist das Nabesna Valley für uns einer der traumhaftesten Orte, die wir bereist haben.

An der Nabesna Road gibt es ab und zu ausgebaute Stellplätze in Nationalpark-Campground-Qualität. Einen davon erkoren wir für die Nacht aus. Ein paar (viele) Mücken leisteten uns an diesem Abend Gesellschaft. Zum abendlichen Licht im hohen Norden kann man nicht viel sagen, das muss man einfach erlebt haben. Die Dämmerungsphasen sind im Sommer lang und die Nächte kurz.

Im Hintergrund rechts ist die Südflanke des Mount Sanford zu sehen, mit 4949 Metern der dritthöchste Vulkan der vereinigten Staaten. Diese Südflanke fällt 2328 Meter auf einer Länge von nur 1600 Metern ab. Damit ist sie der steilste Gradient in ganz Nordamerika.

Nabesna Valley