Hoch oben

Der heutige Tag begann für mich bereits um 6 Uhr mit unglaublichem Lärm von der Baustelle gegenüber vom Hotel 🙁 Jens hat dann 7.30 Uhr beim Läuten des Weckers auch mal unwirsch die Augen geöffnet. Zum Frühstück ist er dann aber doch mitgekommen und dort wurden wir eingerahmt von einer Rugby-Mannschaft – sehr viele Muskeln auf sehr vielen Männern 😉

Frankreich – Rotwein und Tour de France

Sehr motiviert sind wir am gestrigen Morgen in den Tag gestartet. Zum Frühstück lernten wir unsere äußerst nette Vermieterin kennen, Booking hatte nicht zu viel versprochen. Und auch das Frühstück war super.

5 Terre

Nachdem wir uns am ersten Abend in Riomaggiore einen Überblick verschafft hatten, war schnell klar, dass es nicht mehr in eine andere Stadt geht. Wir suchten uns dann eine Möglichkeit Essen auf der Straße einzunehmen und fanden diese bei Tutti fritti.

Weihnachten eingelöst

Zu Weihnachten habe ich von Jens Karten für die Arena in Verona bekommen. Eingefallen ist ihm dies Supergeschenk im vergangenen Jahr als wir im Minack-Theatre an der Küste Cornwalls saßen und darüber nachdachten, wo man noch so unter freiem Himmel Theater bzw. Oper erleben kann. Uuuund – er hat es sich gemerkt.

Urlaub wie früher

In den letzten drei Tagen haben wir Urlaub wie früher gemacht. Wir hatten das beste Netz ever mit vollem Empfang, nämlich „kein Netz“. Mit viel Mühe haben wir an besonderen Stellen mal nach unseren Mails schauen können, alles andere war so richtig schön offline.

Letzter Tag in diesem Urlaub

Der letzte Tag in unserem diesjährigen Osterurlaub verwöhnte uns mit bis zu 28 Grad. Daher fuhren wir heute ein bisschen durch die Gegend, besuchten bekannte Städte und Stätten.

Eigentlich mal nicht mein Text

Es ist wie immer! Ich hatte mir heute Abend mal gewünscht, dass ich heute nichts schreibe, dafür Jens mal einen Text verfassen darf. Große Augen, er habe doch aber heute auch die Fotos gemacht, oder sei ich das gewesen?

Falsch angestellt und falsch bestellt

Nach einer ziemlich langen Nacht in einem endlich mal nicht steinharten Bett machten wir uns heute morgen auf die Suche nach einem Frühstück. Fündig wurden wir im hübsch eingerichteten, hauptsächlich von jungen Menschen frequentierten „Le Vespe Café“.

Wegen Überfüllung geschlossen ;)

Da sich aktuell der Regen einen Weg aus dem florentinischen Himmel bahnt, nutze ich die Chance und schreibe einen kleinen Kommentar zum heutigen Tag. Es war abzusehen, dass es heute nicht der Brüller-Tag vom Wetter her wird, aber wir haben, wie immer, das beste daraus gemacht.

Ostersonntag oder so

Heute war er also, der Ostersonntag! Wir hatten uns genauestens darauf vorberietet, sowohl im Internet als auch in der Realität vor Ort nachgeschaut, wann denn nun die Ostermesse beginnen würde.