Als wir am Morgen aufwachen, regnet es keine Bindfäden mehr, sondern es hat sich ein schöner grauer Niesel übers Land und Wasser gelegt 😉 So nah am Meer nutzen wir die Chance, zwei schöne Lachsfiletseiten für kleines Geld in unseren Gefrierschrank zu überführen. Dann schauen wir uns das Valdez Museum an und verlassen einen Ort, von dem wir nicht viel sehen konnten wieder Richtung Thompson Pass. Dieser liegt immer noch unter dichten Regenwolken, aber Richtung Norden scheint es besser zu werden.

In Glennallen biegen wir nach Westen auf den Glenn Hwy ab. Hier sind nun wieder Berge zu sehen und wir halten für einen Blick auf die Chugach Mountain Range.

Chugach Mountain Range

Für die Nacht richten wir uns auf dem Matanuska Glacier State Campground ein, nachdem wir dem Gletscher einen Besuch aus der Ferne abgestattet haben. Um direkt hinzukommen, hätten wir an einer Privatstraße Maut bezahlen müssen. Das war es uns bei der noch nicht so tollen Aussicht dann doch nicht wert. Es warten ja noch viele Gletscher auf uns.

Matanuska Glacier

Wir beschließen den Abend in Ruhe und da es recht kalt ist, wieder im Camper. Aber soviel sei vorweggenommen, das war der vorletzte Regentag in unserem Alaska-Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.