Canada con s y ~

Heute morgen ging es bei uns sehr relaxed zu. Wir hatten viel Zeit und zumindest eine Reiseteilnehmerin nutzte den Pool. Wir Älteren verbrachten die Zeit hauptsächlich mit Schreiben, sonst hätte hier niemand etwas zu lesen. Eine Alternative für den späten...

Saliendo de la Isla Bonita

Irgendwann am sehr späten Morgen war es dann auch am Faro de Punta Cumplida soweit: Wir mussten aufbrechen, keimte doch in uns immer noch ein klein wenig Hoffnung, den Wolkenwasserfall zu sehen. Dass der Leuchtturm als Unterkunft großartig ist, hat...

Selbstversorger, Schmuggler und Himmelsgucker

Der Morgen begann spät, zu gut schien es uns allen in unseren Betten zu gefallen, haben wir doch für die letzte und die kommende Nacht wirklich ein sehr, sehr schönes Quartier bezogen, auch wenn wir uns hier selbst versorgen müssen....

La Gomera

Von Elchhorndiesteln in Lorbeerwäldern

Ich wurde von Salome explizit aufgefordert, unnützes Wissen zu transferieren…und dem Wunsch komme ich gern nach. Schon gestern Nachmittag haben wir über dem Nebelwald damit angefangen und Pflanzen bestimmt. Das ist mit der passenden App wirklich einfach. Faszinierend ist dabei,...

Gegenwind

Fast 30 Minuten Verspätung sammelten sich auf dem Flug von Brüssel nach Teneriffa an. Die meiste Zeit ging auf das Konto des Gegenwindes, der laut Aussage der Flugkapitänin unaufhörlich blies. Aber irgendwann waren wir gelandet. Wir waren immer noch zeitiger,...

Wien oder Brüssel? Egal – Hauptsache Teneriffa!

Dieses Mal beginnt der Bericht etwas eher, genauer gesagt: Vorgestern. 
Auf der abendlichen Heimfahrt von einem meiner Kunden machte mein Smartphone plötzlich „bing“ und teilte mir lapidar mit, die Lufthansa ließe ausrichten, der Flug am Donnerstag von Berlin nach Wien und weiter nach Teneriffa wäre annulliert.

Blauwüstenoasen

Wir bereisen Oasen der Blauen Wüste. Oder anders ausgedrückt: Wir besuchen Makaronesien, also ein Viertel davon, von diesem Viertel wiederum 3/7. Alles klar? Plinius gab den Inseln ihren heutigen Namen, nachdem er zwei große Hunde gesehen hatte, die Seefahrer von...

Nordgehend

Die geneigte LeserIn denkt vielleicht: „Ah, das blasse Violett des Lavendels, das Azurblau des Mittelmeers, das satte Grün des Thymians oder vielleicht auch der stahlblaue Himmel während des Mistrals“… Nein, weit gefehlt, wir sind nicht in den Sümpfen der Carmarque, nicht an der Côte d’Azur, auch nicht in den Hautes-Alpes. Die Farben, die wir suchen, heißen Flavonolgelb oder Anthocyaninrot oder jede beliebige Nuance dazwischen.

Von der Barentsee wieder nach Hause

Da waren wir also wieder – an gleicher Stelle wie im Sommer letzten Jahres. Wir erkennen hauptsächlich zwei Unterschiede. Der erste ist offensichtlich: Es liegt Schnee. Der zweite fällt nur uns selbst auf: Es fehlen zwei Fahrräder – unsere Fahrräder,...

Von Nordlichtern, Rentieren und Nordkapbezwingern

Schon gestern Abend, nach Verlassen Tromsøs, begann der Himmel aufzuklaren. Eigentlich gute Voraussetzung um Nordlichter zu sehen. Und tatsächlich gab es irgendwann nach Mitternacht einen Nordlichtalarm an Bord. Eva wurde davon sogar geweckt, weckte mich, ich schaute aus dem Fenster,...