Tråd viklet som kuler

Heute mussten wir Abschied nehmen, Abschied von der Insel Senja mit ihrem schönen Hotel in Mefjord Brygge, Abschied von allen, die uns in den letzten Tagen versorgt und „geguided“ haben und letztendlich auch Abschied vom französischen Paar, dass in den...

Iditarod – 1000 Meilen von Anchorage bis Nome

Die heutige Aktivität hatte ich mir gewünscht und Jens hat natürlich auch zugestimmt. Sonst wäre es heute für mich sicher kein schöner Tag geworden 😉 Nach dem Weckerklingeln um halb 8 haben wir noch ein wenig rumgetrödelt und uns über...

Beschränkte Aussichten

Wir hatten für die Überfahrt nur eine Kabine mit beschränkter Aussicht gebucht, da wir auf dieser Strecke eh nur nachts unterwegs waren. Unser Bett befand sich ziemlich weit vorn im Bug, von der Außenwelt durch zwei Bullaugen getrennt und damit...

Der Moloch entkommen

Ich mag Schiff fahren, aber ich stelle immer wieder fest, dass ich es nur zum Zwecke der Verbindung zwischen zwei Orten wirklich genießen kann. Zum Glück ist so ein Hurtigrutenschiff ganz ursprünglich so gedacht und auch wenn es viele heutzutage...

Trøndelags Küste

Auf der M/S Nordnorge war schnell eingecheckt. Wir haben kurz unser Zimmer inspiziert und uns dann einen Platz in der Panorama Bar gesucht.  Zum „Mittagessen“ suchten wir uns ein paar Waffeln, ohne geht es in Norwegen nicht 😉 Da das...

Nidaros

Gefühlt mitten in der Nacht wache ich auf. Es ist aber schon früher Morgen, nur draußen ist es noch eine Zeit lang dunkel. Kurz nach acht machen wir uns auf zum Frühstück. Dieses ist sehr frisch und sehr lecker. Spiegelei...

New York – Rio – Tokio

Zeitig ging es los: 4.30 Uhr klingelte der Wecker. Wir schafften es auch, kurz nach 5 das Haus zu verlassen. Es wird zwar weder New York, noch Rio de Janeiro und erst recht nicht Tokio, aber zwei Hauptstädte waren heute...

The lobster season is also over

Erwähnten wir eigentlich schon, dass wir in der Nachsaison sind? Heute hat man uns fast noch Tische und Stühle unter unserem Hintern weggezogen.

Almost all doors closed

Ich weiß nicht, wie oft wir heute ein Schild mit „See you 2024“ gesehen haben. Definitiv sehr oft! Und definitiv sind wir jetzt ganz, ganz tief in der Nachsaison.