Amazigh und Safran

Der heutige Tag war lang. Nachdem wir uns für 9 Uhr zum Frühstück verabredet hatten, schafften es zumindest Teile von uns, den Sonnenaufgang auf der Terrasse der Kasbah zu erleben.

Ich bin nicht für Hitze gemacht.

Das ist mein Fazit des heutigen Tages, welches ich gleich mal an den Anfang stelle. Wie das dann in der Wüste werden soll (und wird), bleibt abzuwarten.

Eingetaucht ins Mittelalter

Wir hatten schon im Vorfeld einen Stadtführer organisiert, der uns hoffentlich viel Wissens- und Sehenswertes über die Stadt vermitteln konnte.

4 von 25.000

Mit viel Recherche hatte ich herausgefunden, dass die Moschee Hassan II nur noch zu bestimmten Zeiten und auch nur noch mit einer Führung zu besuchen ist.

Wetten, das sind Holländer?

Am Morgen haben Jens und ich beizeiten auf der Dachterrasse gefrühstückt, da wir gegen 10 Uhr wieder am Flughafen sein wollten, um dort unser Auto in Empfang zu nehmen.